Hauptgerichte mit Insekten

Bugbullar: Köttbullar-Variante mit Insekten

Köttbullar gehören zum Ikea-Besuch wie Popcorn zum Kino. Wir haben das schwedische Traditionsgericht mit den Fleischbällchen zu einer leckeren Insekten-Variante weiterentwickelt.

Köttbullar (sprich: Chöttbulla) sind ein Klassiker der Schwedischen Küche. Aber auch außerhalb Schwedens ist das Fleischbällchen-Gericht außergewöhnlich beliebt. Mitschuld an der Prominenz trägt gewiss auch Ikea, wo sich die leckeren Frikadellenkugeln wunderbar zwischen Billy-Auswahl und dem Besuch der Kleinkram-Markthalle einbauen lassen. Seit 2015 gibt es dort auch eine Gemüsebällchen-Variante, die Grönsaksbullar. Auch eine Köttbullar-Variante aus oder mit Insekten ist eine spannende Idee, an der Ikea auch schon selbst geforscht hat. Wir haben uns dessen angenommen und ein Insekten-Köttbullar-Gericht entwickelt, die „Bugbullar“.

Unsere Bugbullar sind halb und halb. Sie bestehen zur einen Hälfte aus Insektenmehl, zur anderen Hälfte klassisch aus Rinder-Hackfleisch. Der nussige Geschmack von Buffalowürmern ergänzt das herzhafte Fleischgericht perfekt. Ein Gramm Insektenmehl kann circa 10 Gramm (Schweine-)Hackfleisch eines herkömmlichen Rezepts ersetzen. Wenn ihr Ideen für oder Erfahrungen mit Hackfleisch-Alternativen auf Gemüse- oder Getreidebasis habt (z.B. Erbsen oder Grünkern), schreibt uns gerne in die Kommentare. Eine Insekten-Gemüse-Variation fänden wir auch sehr spannend. Aber nun erstmal zu unseren Insekten-Fleischbällchen.

Rezept für Bugbullar (Insekten-Köttbullar) an Kartoffelpüree mit Preiselbeeren und Bostongurka*

Übersicht über die Zutaten für Bugbullar
Zutaten für Bugbullar: Im Mittelpunkt steht Insektenmehl aus Bufflowürmern, deren nussiges Aroma die ideale Ergänzung zum Rinder-Hackfleisch ist.

*  Bostongurka ist typisch Schwedisch. Es handelt sich um kleingehackte Gewürzgurkenstücke mit Senfkörnern und weiteren Gewürzen.

Bugbullar an Kartoffelpüree mit Preiselbeeren und Bostongurka-Beilage.

Bugbullar / Insekten-Köttbullar

ento.berlin
Köttbullar-Variante mit Insekten, dazu Kartoffelpüree und Bostongurka-Beilage
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 2 Portionen

Equipment

  • (Mixer/Zerkleinerer)

Zutaten
  

  • 30 g Insektenmehl aus gemahlenen Buffalowürmern(alternativ: Mehlwürmer) (selbstgemahlen oder z.B. von "Snack Insects" oder "Six Feet To Eat")
  • 300 g Rinder-Hackfleisch
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Zwiebel (oder 2-3 Schalotten)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Pfeffer & Salz
  • Majoran
  • 120 g Kochsahne
  • Raps- und/oder Kokosöl
  • Sojasauce
  • 800 g Kartoffeln
  • Muskatnuss
  • 100 g (Wild-)Preiselbeeren
  • 180 g Cornichons in Kräuter-Senf-Einlage
  • Schnittlauch

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen und in heißem Salzwasser aufsetzen.
  • Zwiebel(n) und Knoblauch fein zerhacken und in eine Schüssel geben.
  • Insektenmehl, Rinderhack und das Ei dazugeben und mit den (sauberen) Händen gut durchkneten. Wow, was ein Geruch!
    Mischung für die Insekten-Fleischbällchen
  • Majoran, Pfeffer und Salz zur Insekten-Fleisch-Mischung geben und alles gut vermengen.
  • Aus der Mischung kleine Bällchen formen (die Menge sollte für ca. 20-24 Bällchen reichen).
  • In der Pfanne mit Raps- und/oder Kokosöl ca. 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
    Insekten-Köttbullar in der Pfanne
  • Mit Kochsahne ablöschen.
  • Sojasauce einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Brunsås mit Sojasoße
  • Kartoffeln zu Püree stampfen und mit etwas Muskatnuss abschmecken.
  • Für die Bostongurka-Beilage: Die Cornichons mit ihrer Einlage kurz im Mixer zerkleinern.
  • Insekten-Fleischbällchen in Soße zusammen mit Kartoffelpüree servieren. Mit etwas Schnittlauch bestreuen.
  • Preiselbeeren und Cornichons/Bostongurka nach Belieben dazugeben.
Keyword buffalowürmer, fleischgericht, gemahlene insekten, insektenmehl

Guten Appetit!

Bugbullar aufgetischt
Es ist angerichtet: So lecker sieht das fertige Bugbullar-Gericht mit Bostongurka-Beilage, Kartoffelpüree und Wildpreiselbeeren aus.

Inspiriert von Thebugshack.com und Regular Ordinary Swedish Meal Time.
Idee und Umsetzung: ento.berlin / W.T. Fiege
Fotos: Gregor Teggatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.